Hornzipfel selbst entfernen

Hornzipfel entfernen – Sexualität ist ein bedeutender Faktor beim psychologischen Wohlbefinden von Menschen. Als sei es nicht schon so schwer genug eine geeignete Freundin/ Frau / Sexualpartnerin zu finden, so gibt es ein Thema, das viele Männer betrifft und das einem das Leben in dieser Hinsicht noch schwieriger macht. Hornzipfel am Penis. Was das ist, wo es herkommt, inwieweit eine Gefahr davon ausgeht und wie du womöglich deine Hornzipfel entfernen* kannst, erkläre ich dir auf dieser Webseite. Ich hoffe, ich kann dir hiermit weiterhelfen.

Was sind Hornzipfel?

Hornzipfel entfernen Themenbild zu sehen ist eine Eichel mit Hornzipfeln

Hornzipfel sind warzenartige Gebilde, die sowohl bei Frauen als auch bei Männern auftreten können. Jedoch sind sie bei Frauen extrem selten, von daher konzentriere ich mich hier auf die Männer. Die Hornzipfel sind in der Regel kleiner als 1 mm (in seltenen Fällen größer) und umranden in den meisten Fällen sichtbar die Eichel (das Bild rechts ist noch eine harmlose Ausbreitung der Hornzipfelchen). Sie kommen ca. bei 10-20% der männlichen Bevölkerung vor und werden von ihnen zumeist als sehr unästhetisch wahrgenommen (einige Quellen sagen sogar 20-40%).

Hornzipfel entfernen ohne Schmerzen*

 

Sind Hornzipfel gefährlich?

Obwohl viele Männer schnell ihre Hornzipfel entfernen wollen, geht von ihnen keine Gesundheitsgefährdung aus. Auch sind sie weder schmerzhaft noch Juckreiz auslösend. Es handelt sich dabei auch nicht um eine Geschlechtskrankheit sondern wird als natürlich auftretendes Phänomen angesehen.

Sie sind also abzugrenzen von den sogennanten Condylomata acuminata. Diese sind Warzen, die häufig im Genital- und Analbereich auftauchen. Ungleich den Hornzipfeln sind die Condylomata acuminata jedoch ansteckend und übertragen sich häufig beim Geschlechtsverkehr in Form eines Virus. Von daher wiederhole ich noch einmal, Hornzipfelchen sind nicht ansteckend.

Dennoch können sich Hornzipfel auf die Psyche des Mannes auswirken. Häufig empfinden sie diese an sich selbst als sehr unerotisch und entwickeln Ängste, dass eventuelle Sexualpartnerinnen sich davor ekeln könnten. Auch befürchten viele Männer, dass die Frauen denken, es handele sich um eine Geschlechtskrankheit. Ebenfalls haben einige Männer sorge, dass die Frau denke, sie könne sich bei ihm anstecken (was nicht der Fall ist). Das führt bei einem beachtlichen Teil der Betroffenen dazu, dass sie sexuelle Praktiken zunehmend vermeiden, oder aber beim Sex erektile Dysfunktionen auftreten können (z.B. durch Schamgefühle).

Woher kommen Hornzipfel?

Hornzipfel ähneln Angiofibromen. Das sind wie gesagt warzenartige Gebilde, die Blutgefäße und Bindegewebe beinhalten. Fibrome können an verschiedenen Stellen des Körpers auftreten. Häufig sind Gesicht und Achseln die wahrscheinlichsten Orte. Mehr zum Thema Fibrome findest du auf Wikipedia.

Hornzipfel entstehen oft ohne ersichtlichen Anlass. Ob es klar definierbare Auslöser gibt, ist bis dato nicht bekannt. Es kann jedoch beobachtet werden, dass Hornzipfel häufig bei Jungs in der Pubertät entstehen. Vorher fast gar nicht. Wissenschaftler können nicht genau erklären, was dazu führt, aber es hängt wahrscheinlich mit der sexuellen Reifung des Körpers zusammen.

Kann man Hornzipfel entfernen?

Das Problem ist, Hornzipfel werden von Ärzten nicht als gesundheitlich gefährdend angesehen und raten daher meist von einem chirurgischen Eingriff ab. Sie vergessen jedoch, dass wir, die darunter leiden, sehr wohl gesundheitlich gefährdet sein können, nämlich psychisch. Wer kennt nicht den Gedanken daran, dass man mit einer Frau, die man toll findet im Schlafzimmer landet und sie dann sieht, wie es da aussieht. Katastrophe!!

Dazu kommt, dass auch Krankenkassen für eine Behandlung nicht zahlen, dass es sich um ein ästhetisches Problem handelt, soweit ich das verstanden habe. Einzig, wenn es zu großen psychischen Beeinträchtigungen kommt, wird über einen Eingriff nachgedacht. Die Behandlung nennt sich C02-Laser-Ablation. Der Vorteil ist, dass damit die Fibromen in der Regel entfernt werden können. Der Nachteil ist, dass der Patient dort ein Risiko eingehen muss. Es kann sein, dass die Funktionsweise des Penis beeinträchtigt wird (das wollen wir ja nicht!!) oder aber auch Narben zurückbleiben, die dann auch wieder nicht sehr schön sind. Zudem habe ich auch schon von spontanem Wiederauftreten der Hornzipfel gehört. Das wäre auch super ärgerlich.

Einige Männer konnten Berichten zufolge Ihre Hornzipfel selbst entfernen, indem sie sie regelmäßig mit Teebaumöl* eingeschmiert haben. Das kann funktionieren und ist dann eine recht günstige Behandlungsmethodik. Bei einem Teil der Betroffenen hilft das jedoch nicht. Da muss dann etwas anderes her.

Wenn du dich auch vom Gesundheitssystem allein gelassen fühlst. Dann empfehle ich dir lies dir mal diesen offenen Brief durch. Der könnte unter Umständen dein Leben verändern

Endlich eine Hornzipfelchen Alternative…

Lieber Leser, wir beide wissen, dass man sich alles Mögliche auf das Beste Stück schmieren kann und selbst nach 20 Versuchen immer noch keine Lösung findet.

Zum Glück habe ich meinen Bekannten Gilbert, den Hornzipfel-Experten* kennengelernt. Er hat nach 7 Jahren vergebenen Bemühungen eine funktionierende Lösung gefunden und verbreitet diese nun seit 2 Jahren aktiv bei Betroffenen.

Auch er war seit seinen Teenager Jahre von Hornzipfelchen betroffen…und ziemlich vielen sogar. Das führte seiner Aussage nach dazu, dass er noch bis 24 Jungfrau war. Zuerst hat er sich gar nicht getraut mit Frauen überhaupt in eine Flirtsituation zu kommen, da sein Selbstwertgefühl am Boden war. Dann kam er einmal auf einer Party einem Mädchen näher und es passierte genau das, wovor er Angst hatte. Als sie sein bestes Stück sah, ist sie innerhalb von einer Minute „geflüchtet“. Er berichtete, wie er total am Boden zerstört war. Er wusste, er muss irgendwie seine Hornzipfel entfernen.

Wie alle Betroffenen war er irgendwann beim Artzt und dieser meinte, man könne nicht viel machen außer eine Laser-Operation. Diese hätte in seinem Fall 400€ gekostet und die bekannten Risiken mit sich gebacht. Das war für Gilbert keine Möglichkeit. Er wollte möglichst gefahrlos seine Hornzipfel selbst entfernen. Aber wie?

Seine Hornzipfel entfernen Methode

Er hat durch Trial und Error und in eigenen Recherche ein Vorgehen entwickelt. Diese „Methode“ hat bei ihm innerhalb von 3 Tagen ohne Schmerzen dafür gesorgt, dass er seine Hornzipfel entfernen konnte. Das war (und ist) revolutionär.

Ich hab die Geschichte etwas mitverfolgt und er ist innerhalb kürzester Zeit in den Foren, wo man sich über Hornzipfelchen austauscht zu einem Experten geworden. Er hat anderen Betroffenen gesagt, wie er vorgegangen ist, beim Hornzipfel entfernen und siehe da….viele andere wurden ihre auch los. Wie er mir erzählte, dauert es bei verschiedenen Leuten unterschiedlich lang, aber er hat unglaublich viel positives Feedback bekommen. Einige Leute haben ihm sogar Geschenk zukommen lassen.

Aus diesen Erfahrungen heraus ist sein Ratgeber-Produkt „Frei von Hornzipfeln“ * entstanden. Es hat innerhalb von 2 Jahren mehr als 1104 Männern beim Hornzipfel selbst entfernen helfen können. Und das mit so großem Erfolg, dass es mittlerweile mit einem Trademark (TM) versehen ist.

Wenn du eine reelle Chance auf ein erfolgreiches Hornzipfel entfernen haben möchtest, dann empfehle ich dir, gibt den Informationen von Gilbert eine Chance und probiere seine Hornzipfel entfernen Methode aus.

Du hast dabei auch überhaupt nichts zu verlieren, da er eine Geld-zurück-Garantie Tagen anbietet. Wenn es entgegen meiner Erwartung bei dir nicht so funktioniert, wie du es gern hättest, kannst du ihn einfach per E-Mail informieren und er wird dir ohne wenn und aber das Geld zurückerstatten.